Do, 14. Dezember 2017

Höllisch scharf

07.01.2008 14:33

Chicken-Wings auf eigene Gefahr

Ein Lokal in Chicago stellt die schärfsten Hühnerflügel der Welt vor. Wer sie essen will, muss zuvor eine Erklärung unterschreiben, in der versichert wird, dass der Koch nicht für etwaige Gesundheitsschäden geklagt wird.

Jake Melnick, Besitzer des Chicagoer "Corner Tap", verspricht bei der Vorstellung der neuen Spezialität seines Lokals himmlische Genüsse für die einen, die Hölle für die anderen: Die von Chefkoch Robin Rosenberg zubereiteten Chicken-Wings sind so scharf, dass für den Verzehr des Gerichts besondere Sicherheitsmaßnahmen gelten.

Alarmglocke und schriftlicher Vertrag
Wer die von Rosenberg entwickelten Chicken-Wings verspeisen will, muss zunächst ein Formular unterzeichnen, in dem der Gast auf Schadenersatz verzichtet, sollte ihm die extreme Schärfe des Gerichts nicht bekommen. Zu den Hühnerflügeln erhält der Gast eine Alarmglocke, die er läuten kann, wenn die Schärfe nicht mehr erträglich ist. Kellner eilen dann mit Sauerrahm, Zucker und Weißbrot heran. Grund: Der Wirkstoff Capsaicin, der den Schärfereiz verursacht, ist nicht wasserlöslich, wird aber durch Fett und Zucker abgebaut.

Chilisorte mit Rekordwerten
Die Red Savina, die für die Chicken-Wings verwendet wird, galt bis vor kurzem als schärfste Chili-Art überhaupt. Sie wurde in Kalifornien entwickelt und erst 2007 von einer indischen Chili aus dem Guinness Buch der Rekorde verdrängt. Mit 577.000 Scoville-Einheiten liegt sie in ihrer Schärfe weit vor den weiter verbreiteten Habanero- und Jalapeno-Chilis (100.000 - 300.000 beziehungsweise 2.500 - 8.000 Scoville-Einheiten). Sie besteht zu vier Prozent aus reinem Capsaicin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden