Sa, 18. November 2017

Großer Schaden

02.01.2008 18:59

¿Wegen Umbau schon 400.000 Euro eingebüßt¿

Die Einsprüche der Anrainer beim Ausbau des Palais Kaufmännischer Verein treiben immer neue Blüten. So sind die Anwohner nicht nur gegen die Tiefgarage, sondern auch gegen den neuen Park. Und Josef-Boss Günter Hager seufzt: „Seit Beginn der Bauarbeiten haben wir rund 400.000 Euro eingebüßt. Aber das wird nun noch viel mehr.“

Der Unabhängige Verwaltungssenat hob die Betriebsanlagen-Genehmigung für die Garage des Palais Kaufmännischer Verein aufgrund eines Formalfehlers beim Antrag und Protesten zweier Anrainer auf. „Wir haben zwar bereits einen neuen Genehmigungsantrag gestellt, müssen aber warten, bis die Garage des Hotels am Hessenplatz bewilligt ist“, weiß Franz Penz, Präsident des Vereins. „Das bedeutet eine Verzögerung von zwei Monaten.“

Die auch das Palais trifft - denn wer bucht eine Veranstaltung, so lange noch nicht fix ist, wann der Zubau samt Garage fertig ist? Hauptleidtragender ist aber Josef-Boss Hager. Der im Notfall wohl die Belegschaft von derzeit 45 Mitarbeitern reduzieren muss. „Das wollen wir nicht. Derzeit fahren wir den Betrieb mit null Profit. Aber ab April, wenn die Gastgarten-Saison beginnt und wir keinen haben, dann wird´s wirklich eng…“

Wobei die Anrainer-Beschwerden auch den Park betreffen, der hinterm Palais errichtet werden soll. „Da wurde kritisiert, dass man durchgehen kann. Dabei war da bislang nur ein öder Schotterparkplatz“, schüttelt auch Stadtrat Klaus Luger den Kopf.

 

Foto: Markus Wenzel

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden