Mi, 17. Jänner 2018

Unverdauliche Eier

07.01.2008 14:06

Von Schlange gefressene Golfbälle zu ersteigern

Ein australischer Tierarzt lässt jene vier Golfbälle, die in der vergangenen Woche von einem Python gefressen wurden, für einen guten Zweck versteigern. Der Erlös soll der Wildschutzstation zu Gute kommen, die der 80 Zentimeter langen Schlange mit einer Operation das Leben gerettet hatte. Der Mindestpreis bei der Online-Auktion liege bei 200 australischen Dollar (rund 120 Euro), berichtete die Zeitung "The Age" am Montag.

Tierarzt Pyne und die Schlange Augusta - benannt nach einem berühmten amerikanischen Golfplatz - hatten in der vergangenen Woche Schlagzeilen gemacht: Augusta hatte die vier weißen Bälle in einem Hühnerstall entdeckt, für Eier gehalten und verschlungen. Sie lagen ihr allerdings schwer im Magen. Pyne, der in der Wildschutzstation Currumbin an der Goldküste arbeitet, operierte die 80 Zentimeter lange Schlange.

Der erfolgreiche Bieter erhält neben den vier Golfbällen auch Röntgenaufnahmen von Augusta - vor und nach der Operation. Die Station behandelt im Jahr 4.000 Tiere und hängt völlig von Spenden ab.

Röntgenbild und Bilder der Schlangen-Operation findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden