Sa, 16. Dezember 2017

Anna aus Linz

01.01.2008 20:06

OÖ-Neujahrsbaby kam um 00:09 zur Welt

Das war knapp! Beim alljährlichen Wettrennen um das aktuelle Neujahrsbaby hatte diesmal der kleine Brian aus Wien seine Nasenspitze ein wenig vorne. Der Bub erblickte um acht Sekunden nach Mitternacht in der Wiener Rudolfstiftung das Licht der Welt.

Österreichs erster Erdenbürger kam per Kaiserschnitt auf die Welt, seine Mutter Denise ist erst 16. 52 Sekunden später wurde Leonie aus Graz geboren. In Tulln (NÖ) erblickte drei Minuten nach Mitternacht Marcel Dominik das Licht der Welt. Neun  Minuten nach Mitternacht kam in Leoben Ilia zur Welt, zeitgleich mit Oberösterreichs Neujahrsbaby Anna aus Linz (siehe Foto). Vorarlbergs Neujahrsbaby heißt Julian Alexander. Noah Martin ist das Salzburger Neujahrsbaby – und ist aus Lochen. Die Eltern fuhren ins Halleiner Spital, weil ihre beiden Söhne dort geboren wurden.

„Vielleicht ist es eine schöne Erinnerung“
Eigentlich hätte Oberösterreichs diesjähriges Neujahrsbaby erst am 10. Jänner das Licht der Welt erblicken sollen. Doch die kleine Anna Christina hatte es eiliger: Sie wurde neun Minuten nach Mitternacht in der Linzer Landesfrauenklinik geboren. Mutter Brigitte Steindl (41) aus Urfahr freut sich sehr.
Frau Steindl, mit Ihrer Anna ging’s früher los als geplant, dafür hat es aber länger gedauert.
Ja, wir hätten erst am 10. Jänner den Termin gehabt. Aber am 30. Dezember gings mit den Wehen los.
Wie groß und schwer ist denn Ihre Kleine?
Anna ist 50 Zentimeter groß und hat 3670 Gramm.
Und welche Bedeutung hat es für Sie, dass Ihre Tochter das Neujahrsbaby ist?
Ich find’s eher witzig. Vielleicht ist es später einmal eine schöne Erinnerung für sie, wenn sie die Berichte lesen kann oder den Fernsehbeitrag sieht. Von dem ganzen Wirbel hat sie ja nichts mitgekriegt. Anna hat geschlafen.

Foto: Hannes Markovsky

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden