Do, 14. Dezember 2017

Erster Fortschritt

01.01.2008 13:52

Nach Prügeldrama hat Laura selbst getrunken!

„Es geht keine Träne mehr raus“ - völlig geschafft ist die 19-jährige Mutter des in Linz misshandelten Babys. Sie hat seit dem Prügeldrama so gut wie nicht geschlafen, ist so oft es geht bei ihrer drei Monate alten Laura in der Kinderklinik Linz, und optimistisch: „Sie hat jetzt das erste Mal wieder selbst Tee getrunken.“

„Ich will nicht, dass sich Lauras Vater bei uns meldet, es gibt sowieso keine Entschuldigung für diese Tat“, sagt die 19-jährige Christiane. Ins neue Jahr startet die junge Mutter mit nur einem Wunsch: Laura muss ganz gesund werden.

„Es ist mir egal, wenn Laura noch zwei Monate im Spital bleiben muss, wenn sie nur keine bleibenden Schäden davonträgt. Denn das kann sich ja auch erst in der Zukunft zeigen“, sagt die zweifache Mutter im „OÖ-Krone“-Gespräch.

Dass ihr 23-jähriger Lebensgefährte auch die ältere, jetzt eineinhalbjährige Tochter Yvonne vor mehr als einem Jahr geprügelt haben soll, kann sie noch gar nicht realisieren. Obwohl die Kleine damals auch im Spital behandelt werden musste, hatte niemand Alarm geschlagen. Jetzt ist das Jugendamt eingeschaltet, hilft der Mutter. Ihr Lebensgefährte ist weiter in Haft, und soll - geht es nach der Mutter - nie wieder seine Tochter sehen dürfen.

Christiane ist geschafft, aber nicht verzweifelt: „Mir hilft meine Familie so sehr, wir halten zusammen.“

 

 

Foto: Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden