Di, 16. Jänner 2018

Peinlicher Auftritt

15.11.2007 10:56

Angeschlagene Amy Winehouse ausgebuht

Die britische Sängerin Amy Winehouse hat sich bei einem peinlichen Auftritt mit ihren Fans angelegt. Die anscheinend unter Drogen stehende Soulsängerin stolperte bei einem Konzert in Birmingham über die Bühne, brach Songs ab und stürzte auf eine Gitarre. Nach Protestrufen von Fans brüllte die 24-Jährige ins Mikrofon: "Für alle, die da buhen: Wartet nur ab, bis mein Mann aus dem Knast kommt!"

Die Sängerin musste dem Bericht zufolge von Bandmitgliedern gestützt werden, als sie fast in Tränen ausbrach.

Grauenhafte Show
"Es war eine grauenhafte Vorstellung", sagte der 23-jährige Winehouse-Fan James Dyas der Zeitung. Der Ehemann von Winehouse, die immer wieder Drogenprobleme hat, sitzt seit der vergangenen Woche in London in Untersuchungshaft. Blake Fielder-Civil wird Verschwörung zur Behinderung der Justiz vorgeworfen. Er soll versucht haben, den Hauptzeugen in einem Prozess gegen ihn wegen mutmaßlicher schwerer Körperverletzung durch Bestechung zu einem Meineid zu bewegen.

Rettung gerufen
Seit Fiedler-Civil im Häfen sitzt, geht es mit Winehouse gesundheitlich noch mehr bergab. Einen Tag vor dem Konzert in Birmingham haben Freunde der Sängerin die Rettung gerufen. Was genau da passiert ist, wurde nicht bekannt. Die Sängerin wurde den Berichten zufolge lediglich in ihrem Haus behandelt, aber nicht abtransportiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden