Do, 18. Jänner 2018

Forscher-Durchbruch

31.08.2007 14:31

30.000 Filme auf iPod- großem Speicher möglich

30.000 Kinofilme auf einem Medium speichern, das nicht größer ist als ein iPod - dieser Zukunftsvision sind Forscher des IBM Almaden Research Centers in Kalifornien (USA) nun einen großen Schritt näher gekommen. Auf Basis der Nanotechnologie wäre dank der neuen Erkenntnisse eine bis zu 1.000 mal höhere Speicherdichte als derzeit möglich.

Winzige Komponenten sollen die Speichermedien der Zukunft sein, doch bisher war es nicht möglich zu überprüfen, ob ein einzelnes Atom die Voraussetzung dafür mitbringt.

Die magnetische Anisotropie zeigt an, welchen Zustand (0 oder 1) ein Atom annehmen kann. Für diese winzigen Bausteine war die Überprüfung bisher nicht möglich. Die IBM-Forscher haben es nun dennoch vollbracht, indem sie Eisenatome auf eine speziell präparierte Kupferoberfläche platzierten (siehe Bild).

Da nun der Zustand einzelner Atome festgestellt werden kann, soll es in Zukunft auch möglich sein, Informationen darauf zu speichern. Diese Möglichkeit, die eine bis zu 1.000 mal höhere Speicherdichte bietet, könnte "auf neue Felder und Disziplinen angewendet werden, die über die traditionelle Datenverarbeitung hinaus gehen", so IBM. Präsentiert wurden die Forschungsergebnisse im Magazin "Science".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden