Fr, 19. Jänner 2018

Feuer, Bohrer,...

01.09.2007 19:51

Video-Website zeigt die schrägsten Handy-Morde

"Kein Klingelton? Das Display spinnt? Kein Empfang? Crash dein Handy und gewinne ein neues!" Mit diesem Slogan wirbt "Kill Your Mobile" für die Zerstörung von Mobiltelefonen - selbstverständlich nur, wenn das möglichst kreative Demolieren auch auf Video gebannt wird. Die Ergebnisse der Haudrauf-Aktionen sind auf der Website zu sehen (Link siehe Infobox), auf die besten Handy-Vernichter warten neue Modelle.

Die Wut auf das kaputte Mobiltelefon kennt bei einigen Besitzern offenbar keine Grenzen - da werden schon mal das Klapphandy in der Mitte auseinandergebrochen, der Bohrer oder gar Silvesterkracher zu Hilfe genommen.

User "Magnum84" fackelt sein Schiebehandy einfach ab, während "Pyroman" auf die Hilfe zahlreicher Böller setzt. "Leon der Profi" schummelt sich mit dem Handy seiner Schwester in den Wettbewerb, er haut kurzerhand einen Nagel durch das Display. Gleich zwei Nokia-Modelle erleiden den Tod durch Überfahren. Nicht weniger hart hat es das Mobiltelefon von "Steinchen" getroffen - es muss als Ballersatz beim Tischfußball herhalten.

Auch Axt, Stichsäge und Tucker kommen zum Einsatz - das Ergebnis ist fast immer das gleiche: ein zerstörtes Handy, das stolz vom zufriedenen Besitzer in die Kamera gehalten wird. Noch bis zum 15. Oktober können frustrierte Mobiltelefon-Benützer aus Deutschland ihre beste Aktion per Video einsenden, zu gewinnen gibt es neben fünf Handys unter anderem Spielekonsolen und Games.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden