Fr, 20. April 2018

"High-Price-Fi"

02.09.2007 13:30

Neue teuerste Hifi-Anlage der Welt auf der IFA

Sie hat einen unverschämt guten Klang, ist aber eigentlich unbezahlbar: Auf der Funkausstellung IFA in Berlin gibt es wieder die "teuerste Musik- und Heimkinoanlage der Welt" zu bestaunen und zu hören. Enthusiasten müssten 600.000 Euro für die Zusammenstellung der edelsten Produkte der Branche hinblättern.

Allein die Lautsprecher und Endstufen und Subwoofer schlagen mit über 350.000 Euro zu Buche. Da fallen die 10.000 Euro für den Anschluss der Geräte mit speziellen Kabeln kaum noch ins Gewicht.

Die von der Fachzeitschrift "audio" seit 1997 regelmäßig für die IFA zusammengestellte Anlage ist in der Halle 1.2 nicht nur ein Hingucker, für den Hörgenuss wird auch regelmäßig Schlange gestanden.

"Alle Geräte sind übrigens keine exotischen Sonderanfertigungen, sondern samt und sonders Serienprodukte, die sich interessierte Kunden - das entsprechende Kleingeld vorausgesetzt - auch kaufen können", heißt es.

Die Komponenten stammten aus den USA, Japan und Deutschland. Der Stereo-Vorverstärker wurde in Berlin erdacht und gebaut. Die Verstärker seien zentnerschwer und die sieben Lautsprecher namens "Everest" richtige Türme.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden