Sa, 20. Jänner 2018

Boot gekentert

31.08.2007 10:41

Bootsausflug endet für Großvater tödlich

Ein kleiner Segelturn am Pressegger See bei Hermagor in Kärnten hat Donnerstagnachmittag in einer Tragödie geendet: Ein Großvater und sein 14-jähriger Enkel aus dem oberösterreichischen Braunau dürften am Badesee von einem Sturm überrascht worden sein. Ihr Segelboot kenterte.

Bei einem Hotel hatten sich die beiden das Segelboot ausgeliehen. Mitten am Pressegger See passierte dann das Unglück. Das Boot kenterte und beide Insassen wurden ins Wasser geschleudert. Der 14-Jährige konnte sich gerade noch mit letzter Kraft schwimmend ans Ufer retten und Alarm schlagen.

Für seinen Großvater jedoch kam jede Hilfe zu spät. Obwohl die Einsatzkräfte sofort mit der Suche begannen, konnte der 67-Jährige erst zwei Stunden nach dem Unglück von der Crew des Polizeihubschraubers entdeckt werden.

Der Enkel des Ertrunkenen wurde unterkühlt und unter Schock stehen sofort von der Rettung ins LKH Villach gebracht.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden