Mi, 24. Jänner 2018

Auf Reagans Spuren

31.08.2007 07:12

Filmstar will für Amt des Präsidenten kandidieren

Die USA könnten womöglich schon bald um einen weiteren schauspielernden Präsidenten reicher sein: Der Filmstar und republikanische Ex-Senator Fred Thompson will seine Kandidatur für das US-Präsidentenamt am 6. September offiziell per Video-Botschaft im Internet bekannt geben.

Ronald Reagan hat es vorgemacht und auch Arnold Schwarzenegger ist auf dem besten Weg dorthin. US-Schauspieler Fred Thompson dürfte dem Gouvernator aus der Steiermark allerdings zuvorkommen. Der 65-Jährige, bekannt aus Filmen wie "In the Line of Fire", "Die Hard 2", "Jagd auf Roter Oktober" oder aus der Serie "Law & Order", will nach ganz oben an die Spitze der amerikanischen Politik.

Damit ihm dies auch gelingt, will Thompson im Anschluss an die Verkündung seiner Kandidatur eine Tour durch Bundesstaaten absolvieren, in denen frühe Vorwahlen stattfänden - also Iowa, New Hampshire und South Carolina. Am 15. September will er dann wieder in seinen Heimatstaat Tennessee zurückkehren.

Die Kandidatur des Zwei-Meter-Manns mit der Bassstimme ist für die Amerikaner keine Überraschung, sie war bereits vor Monaten erwartet worden. In Umfragen schneidet Thompson derzeit gut ab, nach Angaben der Website Real Clear Politics, die eine Zusammenschau der jüngsten landesweiten Umfragen veröffentlichte, liegt der Schauspieler aktuell an zweiter Stelle hinter dem New Yorker Ex-Bürgermeister Rudolph Giuliani.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden