So, 21. Jänner 2018

Ausgezeichnet

29.08.2007 16:20

Herzig-schwule Lovestory: "Fashion Victims"

"Fashion Victims - Reine Geschmacksache" ist eine Geschichte über Vater und Sohn, die sich besser kennenlernen, als ihnen lieb ist, über Damenbekleidung und ein wunderbares Coming Out. Der Film gewann dieses Jahr den Max-Ophüls-Preis für das beste Drehbuch und den besten Nachwuchsdarsteller sowie den Publikumspreis.

Auf den ersten Blick scheint es, als hätte sich die Welt gegen Wolfgang Zenker (Edgar Selge), seines Zeichens Handelsvertreter für elegant-altmodische Damenbekleidung, verschworen. Erst verliert er seinen Führerschein, dann teilt ihm die Bank mit, dass er pleite ist, und zu guter Letzt, macht ihm sein jüngerer Kollege Steven auch noch seine treuen Kunden abspenstig. Und Sohnemann Karsten (Florian Bartholomäi)? Der hat sein schwules Coming Out und verliebt sich ausgerechnet in Papas härtesten Konkurrenten Steven!

Die Mär vom Sohn, der dem Vater aus der Patsche hilft, ist altbekannt. Trotzdem gelingt es Regisseur Ingo Rasper dank witziger Dialoge, hervorragender Schauspieler - allen voran Traute Hoess als schrullige Nachbarin Brigitta - diese herzig-schwulen Lovestory spannend zu gestalten.

Von Eva Schweighofer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden