Sa, 20. Jänner 2018

Wieder zuhause

29.08.2007 15:38

Ried holt Akagündüz heim ins Innviertel

Nach dem Abstieg seines bisherigen Vereins Hellas Verona aus der Serie B, hat sich der Österreicher Muhammet Akagündüz aus der norditalienischen Stadt verabschiedet. Der 29-jährige Stürmer kehrt ablösefrei in seine Heimat zurück und unterschrieb am Mitwoch für Fußball-Vize-Meister SV Josko Ried einen Ein-Jahres-Vertrag.

Akagündüz, die bisher zehnmal den ÖFB-Teamdress (zuletzt heuer Anfang Februar auf Malta/1:1) getragen hat und dabei ein Tor erzielte, wird am Montag ins Rieder Training einsteigen. Für das UEFA-Cup-Rückspiel am Donnerstag in Sion wäre er nocht nicht spielberechtigt, im Falle des Aufstiegs steht einem Einsatz in der ersten UEFA-Cup-Hauptrunde aber nichts im Weg.

Der "Heimkehrer" war im Sommer 2005 von Ried nach Wien zu Rapid gewechselt, nach einer Saison übersiedelte er dann in die Türkei zu Kayserispor. Im Jänner 2007 führte ihn seine Karriere nach Italien, wo er einen Vertrag bis Sommer 2007 mit Option auf zwei weitere Jahre erhielt. In den Reihen von Hellas Verona kam Akagündüz, der in den ÖFB-EM-Kader möchte, auch wegen einer Verletzung kaum mehr zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden