Di, 23. Jänner 2018

Favoritensiege

29.08.2007 16:36

Liverpool, Lazio und Rangers weiter

Der englische Rekordmeister Liverpool FC hat am Dienstagabend ohne große Probleme den Sprung in die Gruppenphase der Fußball-Champions-League geschafft. Der Finalist der Vorsaison setzte sich gegen den französischen Vertreter Toulouse vor mehr als 43.000 Zuschauern an der Anfield Road 4:0 (1:0) durch. Nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel sorgten Tore von Crouch (19.), Hyypiä (48.) und Kuyt (87., 91.) für die endgültige Entscheidung zu Gunsten der "Reds".

Ebenfalls für den elitären Kreis der 32 besten Teams Europas qualifizierten sich Lazio Rom durch einen 3:1-(0:1)-Auswärtssieg gegen Dinamo Bukarest (Hinspiel 1:1) und die Glasgow Rangers dank eines torlosen Remis bei Roter Stern Belgrad (Hinspiel 1:0). Die Partie zwischen AEK Athen und dem FC Sevilla wurde nach dem Tod des spanischen Profis Antonio Puerta auf kommenden Montag verschoben.

Lazio lag zwar nach einem Treffer von Bratu (26.) zur Pause 0:1 zurück, Rocchi mit einem Doppelpack (47./Elfmeter, 66.) sowie Pandew (54.) drehten das Spiel jedoch nach Seitenwechsel. Der schottische Rekordmeister mit dem Ex-Austrianer Sasa Papac überstand in Belgrad eine stürmische erste Spielhälfte der Gastgeber und spielte die Partie danach trocken über die Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden