Sa, 20. Jänner 2018

Bub entdeckte Brand

28.08.2007 20:39

Benjamin (9) als Retter!

Den Titel Held des Tages hat sich heute ein 9-jähriger Bub aus Wolfern verdient. Benjamin Wittmann entdeckte einen Brand im Keller seines Elternhauses, als er gerade mit seinen beiden Hunden Gassi gehen wollte. Der Volksschüler reagierte richtig und verhinderte so Schlimmeres. Mutter Beatrice ist natürlich sehr stolz auf ihren Sohn.

„Feuerwehrmann will ich nicht werden, sondern lieber Friseur, das ist nicht so gefährlich“, weiß der kleine Benjamin schon heute. Die Bewährungsprobe zum Feuerwehrmann hätte er allerdings schon bestanden: Der Volksschüler wollte gerade mit seinen Cousins Valentino (8) und Manuel (13) seine Labrador-Retriever „Cora“ und „Diego“ ausführen, als ihnen ein seltsamer Geruch auffiel, der aus dem Heizkeller kam.
Bevor das Bubentrio der Sache auf den Grund ging, brachte es noch die beiden Hunde in Sicherheit.

Mutig öffneten Manuel und Benjamin dann die Tür zum Keller, während der kleine Valentino die Mutter informierte. „Aus dem Heizraum ist uns eine Rauchwolke entgegengekommen, wir sind dann aus dem Haus gerannt und haben die anderen gewarnt“, berichtet der mutige Neunjährige.

Eine Nachbarin alarmierte die Feuerwehr, die den Brand schnell im Griff hatte. Den Einsatz erlebte der „Nachswuchsfeuerwehrmann“ allerdings nicht mit: Mutter Beatrice (34) hatte den kleinen Helden zur Oma geschickt.

Der Brand wurde wahrscheinlich durch einen elektrischen Defekt verursacht. Dank der Buben konnte Schlimmeres verhindert werden. „Ich bin froh, dass nicht mehr passiert ist, das verdanke ich meinem Sohn“, so die stolze Mutter. Schaden: 15.000 Euro.








Foto: Hannes Markovsky

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden