Mi, 17. Jänner 2018

Durstige Kinder

28.08.2007 17:09

Missstände in Kärntner Ferienlager aufgedeckt

Eltern haben schwere Vorwürfe gegen die Veranstalter eines Ferienlagers in Kärnten erhoben: Die Kinder sollen zu wenig zu trinken bekommen und zwischen Kakerlaken und Ratten genächtigt haben.

Ein Feriencamp oberhalb von Flattach im Kärntner Mölltal wird für den Veranstalter ein juristisches Nachspiel haben. An die 80 Kinder haben an der Abenteuerwoche auf der Alm - in 1.800 Meter Seehöhe - teilgenommen. Der Vater einer 13-jährigen Camp-Teilnehmerin, ein Oberösterreicher, klagte, es habe zu wenig Wasser zum Waschen gegeben, in den Räumen habe es Kakerlaken und Ratten gegeben. "Hauptsächlicher Kritikpunkt ist der, dass die Kinder definitiv zu wenig zu trinken bekamen." So hätten die Kinder maximal einen Liter Wasser erhalten, und das trotz ausgiebiger körperlicher Aktivitäten.

Bei der Bezirkshauptmannschaft Spittal wollte man die Hygienemängel nicht bestätigen. Ingrid Rupitsch erklärte jedoch: "Es waren zu viele Kinder mit zu wenig Betreuungspersonal im Camp. Die Hütte ist viel zu klein dimensioniert, um diesem Ansturm an Kindern Stand zu halten. Das war eigentlich schon recht heavy." So hätte es in der Nacht lediglich zwei Betreuungspersonen gegeben, mindestens vier wären nötig gewesen.

"Seit 32 Jahren genau so"
Der Veranstalter aus Klagenfurt betonte, das Sommercamp werde seit 32 Jahren "in genau dieser Art und Weise" durchgeführt. Das schlechte Wetter sei zwar ein Handicap gewesen, doch habe man das komplette Programm durchgezogen. Offenbar seien einige Kinder mit falschen Vorstellungen gekommen, von seiner Seite gebe es kein Verschulden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden