Sa, 20. Jänner 2018

Arbeiten on Board

28.08.2007 11:16

Ein Linux-PC auf jedem Sitzplatz

Die asiatische Fluggesellschaft Singapore Airlines möchte alle Sitzplätze des neuen Airbus A380 sowie des neuen Boeing 787 Dreamliner mit einer Linux-PC-Station inklusive 40-Gigabyte-Festplatte ausstatten. Alle Passagiere sollen so mit Filmen, Musikinhalten und Informationen versorgt werden. Zusätzlich sollen sich Dateien und Präsentationen an Board bearbeiten lassen.

Zu diesem Zweck ist jeder Sitz mit USB-Ports ausgestattet, über die dann etwa Memory-Sticks angeschlossen werden können. Alternativ kann der Port aber auch für das Anschließen einer eigenen Maus bzw. einer Computertastatur verwendet werden. Wer seine Tastatur zu Hause vergessen hat, soll Keyboards direkt im Flugzeug erwerben können.

Das Angebot soll nicht nur auf die Business- und First-Class-Passagiere begrenzt sein, sondern auch von Economy-Sitzen aus benutzbar sein. Lediglich beim LCD-Display äußert sich der Preisunterschied frappant. Während Economy-Passagiere mit einem 10,6-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.280 mal 768 Pixel vorlieb nehmen müssen, profitieren die Fluggäste der teureren Kategorien von 15,4- und 23-Zoll-Bildschirmen.

Die Benutzung des Office-Arbeitsplatzes über den Wolken ist kostenlos. Als einziges Manko gilt, dass Singapore Airlines nach dem Einstellen des Connexion-Services von Boeing noch keinen Ersatzanbieter für eine Online-Verbindung gefunden hat. Auf Internet muss daher bis auf weiteres verzichtet werden. (pte)

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden