So, 21. Jänner 2018

Essen auf Schienen

28.08.2007 16:48

Das Restaurant der Zukunft

Essen auf Rädern kennt man ja, Essen auf Schienen hingegen bis dato nur von den ÖBB. Wer jedoch im deutschen Nürnberg das Restaurant "'s Baggers" aufsucht, wird überrascht: Hier wird das Essen nicht von Menschen serviert, sondern über ein ausgeklügeltes Schienensystem zum Gast gebracht. Auch sonst hat das Restaurant der Zukunft einiges zu bieten...

Wer Nürnberg hört, der denkt wahrscheinlich an Lebkuchen, Rostbratwürste und den berühmten Christkindlesmarkt. Dass in der mittelalterlichen und traditionsbewussten Stadt auch das Restaurant der Zukunft steht, mag daher anfänglich überraschen.

Im "'s Baggers" spricht man allerdings nicht von Zukunft, sondern von der dritten Dimension - schließlich habe man die Restaurants der ersten und zweiten Dimension (Bedien- und Selbstbedienungs-Restaurants) hinter sich gelassen.

Getreu dem Motto "Alles Gute kommt von oben" schweben hier die Speisen über ein ausgeklügeltes, an Rohrpost erinnerndes Schienensystem direkt an den Tisch des Gastes. Die Bestellung erfolgt über einen Touchscreen-Display am jeweiligen Tisch, wo schließlich via Plastikgeld auch bezahlt wird.

Personal gibt es nämlich nur noch in der Küche. Mitarbeiter sollen laut Website (siehe Infobox) nämlich nur die Dinge tun, die den Gästen einen Nutzen bringen. Servicekräfte, die einen Großteil ihrer Zeit damit beschäftigt sind, Bestellungen aufzunehmen, Zahlungen abzuwickeln und das Bestellte zu den Tischen zu tragen, würden dem Gast in dieser Zeit keinen wirklichen Nutzen bringen.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden