Mo, 23. April 2018

Rekord-Fluten

23.08.2007 22:55

25 Tote bei Stürmen und Hochwasser in den USA

Im mittleren Westen der USA haben Stürme und Überflutungen mindestens 25 Menschen das Leben gekostet. Tausende von Häusern wurden von den Unwettern der vergangenen Tage schwer beschädigt oder überflutet, berichtete der Nachrichtensender CNN am Donnerstag. In neun Bundesstaaten - darunter Ohio, Colorado und Nebraska - sagte der Nationale Wetterdienst am Donnerstag Rekordfluten voraus.

Der Gouverneur von Ohio, Ted Strickland, rief in neun Bezirken im Norden des Bundesstaates den Notstand aus. Mehr als 500 Menschen mussten in dieser Region aus ihren Häusern fliehen. Es handele sich um die schwersten Überflutungen seit fast 100 Jahren, berichtete CNN.

Hunderte Häuser in Minnesota zerstört
Nach Schätzungen des Amerikanischen Roten Kreuzes sind allein im Bundesstaat Minnesota etwa 600 Häuser zerstört und 4.200 beschädigt worden. Neben zahlreichen Rettungskräften sind US-Medien zufolge überall viele freiwillige Helfer im Einsatz. Drei Fischer retteten mit ihrem Boot eine Mutter und ihre zwei Wochen alte Tochter sowie deren Hund.

Notstand in einigen Bezirken ausgerufen
In Wisconsin wüteten gleich zwei Wirbelstürme, vielerorts gab es heftige Regenfälle. Die Wassermassen lösten Schlammlawinen aus, die einen Zug entgleisen ließen. Ein Kind und zwei Erwachsene in Madison (Wisconsin) wurden auf einer überfluteten Straße durch einen Stromschlag getötet. Ein Blitz hatte einen Strommast getroffen, der dann auf die Straße gefallen war.

Der Gouverneur von Wisconsin, Jim Doyle, rief am Mittwoch in einigen Teilen des Bundesstaates den Ausnahmezustand aus. "Mutter Natur war in den letzten Tagen schrecklich zu uns", sagte eine Sprecherin der Katastrophenhilfe in Wisconsin zu Reportern. "Viele Menschen haben alles verloren."

Unterdessen litten die Bewohner der südlichen Bundesstaaten Tennessee, Georgia und Alabama unter einer Jahrhundert-Hitzewelle, die die Behörden für mindestens 25 Todesfälle verantwortlich machten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden