Do, 26. April 2018

"Frontaler"

23.08.2007 14:39

Jockeys Blaha und Kössner schwer verletzt

Zu einem schweren Unfall ist es am späten Mittwochnachmittag auf der Trabrennbahn im Salzburger Stadtteil Liefering gekommen. Die Jockeys Walter Kössner und Heinz Blaha stießen mit ihren Sulkys während einer Trainingsfahrt frontal zusammen und wurden dabei schwer verletzt.

Zu dem Unglück kam es, als die beiden Sportler mit ihren Gespannen ihre Runden drehten. In gegengleicher Richtung und mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 50 km/h.

Dabei dürften sie zu spät gemerkt haben, dass sie genau aufeinander zusteuern. Ein Ausweichversuch schlug fehl, die Räder der Sulkys verkeilten sich ineinander und die Jockeys wurden aus ihren Sitzen katapultiert. Die Pferde gingen durch und liefen mit den stark beschädigten Sulkys davon.

Der 42-jährige Blaha verletzte sich an der Schulter, der 56-jährige Kössner erlitt einen Oberschenkel- und Beckenbruch. Die Verletzten wurden nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Salzburger Landes- beziehungsweise Unfallkrankenhaus gebracht.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden