Do, 18. Jänner 2018

Hilferufe erhört

22.08.2007 13:56

Mann beinahe von Müllpresse zerquetscht

Ein 50 Jahre alter Pole ist Mittwoch früh in Kärnten beinahe von einer Müllpresse erdrückt worden. Der Mann hat in einem Müllcontainer in Gailitz übernachtet und ist samt Müll im Sammelfahrzeug gelandet.
Vielleicht war der Mann im Müll weich gebettet und hat gut geschlafen. Am nächsten Morgen wäre er aber um ein Haar erdrückt worden. Der Container wurde von der Müllabfuhr entleert und der Pole landete samt dem Abfall im Müllsammelfahrzeug. Ein Mitarbeiter hörte im letzten Moment die Hilferufe und betätigte noch rechtzeitig die Not-Aus-Taste. Der 50-Jährige blieb unverletzt.


Als die Müllmänner die Heckklappe des Fahrzeuges anhoben, fiel ihnen der Mann bereits entgegen. Er wurde zur Beobachtung ins Landeskrankenhaus Villach gebracht. Seitens der Polizei wird gegen den Polen wegen mehrerer Einbruchsdiebstähle ermittelt.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden