Do, 18. Jänner 2018

Blick in die Sterne

22.08.2007 12:25

Google Earth zoomt jetzt auch ins Weltall

Auf der Reise von der Stratosphäre zur Erde kann man jetzt auch umdrehen und die Gegenrichtung erkunden. Google Earth bietet nämlich ab sofort tiefe Einblicke ins All. Aufnahmen vom Weltraumteleskop Hubble und ein neuer Layer machen den "Blick nach hinten" möglich.

Die neueste Version von Google Earth (Link siehe Infobox) wurde um die Schaltfläche „Sky“ ergänzt, mit der die Anwender nun auch in den Weltraum schweifen können. Dabei lassen sich Fotos von 100 Millionen Sternen und 200 Millionen Galaxien erkunden.

Die Funktion wurde bereits freigeschaltet. Die hochauflösenden Bilder stammen unter anderem vom Weltraumteleskop Hubble. Auch Planeten und die Lebenszyklen von einzelnen Sternen können auf diese Weise betrachtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden