Fr, 19. Jänner 2018

Enthüllungsbuch

17.10.2007 13:24

So erfuhr Boris Becker von seiner kleinen Tochter

Neue Details aus der Biographie Angela Ermakowas, die im August und vorerst nur auf Russisch veröffentlicht worden ist: So beschreibt Annas Mutter jenen Moment, als „Bobele“ davon erfahren hat, dass seine Besenkammer-Affäre schwanger ist und er Vater wird. Denn diese Mitteilung wurde per Fax an sein Büro geschickt und war wie ein Geschäftsbrief verfasst.

„Sehr geehrter Herr Becker“, zitiert die „Bild“ aus Ermakowas Buch „In einem Atemzug“, „Sie erinnern sich sicherlich an unser letztes Treffen im Nobu am 30. Juni, als ich mit Ihnen das Werbeprojekt ‚Helft den Kindern’ und Ihre mögliche Teilnahme besprochen habe. Das Projekt befindet sich bereits im Abschlussstadium und wird Ende März vorgestellt werden. Ich würde mich freuen, von Ihnen Vorschläge und Wünsche hinsichtlich Ihrer Teilnahme zu hören. Wir warten ungeduldig auf Ihre telefonische Antwort...“

Was für ein eigenartiger Weg, jemandem zu sagen, dass er Vater wird. Aber andererseits sehr geschickt, um ein verfrühtes Verbreiten dieser Skandalmeldung zu verhindern. Denn wer hätte aus diesen Zeilen lesen können, dass es sich bei dem „Treffen“ um Sex in der Besenkammer und dem „Projekt“, das „Ende März vorgestellt werden wird“, um die kleine Anna handelt?

DNA-Test brachte Klarheit
Auch Boris selbst habe zunächst nicht genau gewusst, worum es ging. Also habe er Ermakowa angerufen. Da habe sie ihm gesagt, dass sie schwanger sei und am 25. März eine Tochter bekäme. Zunächst habe er bezweifelt, dass er der Vater des Kindes sei. Boris laut des Buches: „Ich habe nachgedacht, habe hier mit jemandem gesprochen. Dieses Kind kann nicht von mir sein, da eine Schwangerschaft 42 Wochen dauert. Das heißt, du warst schon vorher schwanger.“ Und Angela habe geantwortet: „Ich weiß wirklich nicht, bei welchen Lebewesen es so lange dauert, ich bin kein Zoologe; bei Frauen aber genau 40 Wochen. Aber wenn du so davon überzeugt bist, dann ist es am allerbesten, einen DNA-Test zu machen.“

Das sei dann auch passiert. Der Test hatte ergeben, dass die kleine Anna, die heute sieben Jahre alt ist, die Tochter von Boris Becker ist. Aber seien wir ehrlich: Auch ohne diesen Test wäre es ob dieser Ähnlichkeit kaum zu leugnen.

Derzeit ist die Biografie nur in Russland erhältlich. Ob sie auch auf Deutsch erscheint, will Ermakowa zuerst mit Boris abklären, heißt es in Medienberichten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden