Mo, 22. Jänner 2018

Leggins unterm Mini

22.08.2007 10:53

Gwen Stefani trat in Malaysia züchtig auf

Ganz gegen ihre Gewohnheit ist US-Popsängerin Gwen Stefani bei einem Konzert in Malaysia nur in züchtiger Kleidung aufgetreten. Vor 10.000 Fans in Kuala Lumpur zeigte die für ihre sexy Bühnenshows bekannte Künstlerin am Dienstagabend de facto überhaupt keine Haut. Vielmehr trug sie unter ihren Kleidern und Miniröcken Leggins.

"Ich bin praktisch Malaysierin", rief Stefani der Menge zu, in der sich auch muslimische Mütter mit Kopftuch neben ihren Töchtern drängten. 

Die Bilder von Gwens Auftritt in Malaysia findest du in der Infobox.

Der züchtige Auftritt kam nicht von ungefähr: Die 10.000 Anhänger der nationalen Vereinigung muslimischer Studenten in Malaysia hatten vor dem Konzert vehement gegen die normalerweise sehr freizügigen Bühnenoutfits der Sängerin protestiert.  

Immer wieder Proteste gegen Konzerte
Studentengruppen hatten in der Vergangenheit auch schon gegen Konzerte der deutschen Rockband Scorpions, des US-Popstars Michael Jackson und der Rocker von Linkin Park mobil gemacht.

Die Behörden hatten im vergangenen Jahr einen Konzertveranstalter mit einer Geldstrafe von umgerechnet 2.000 Euro belegt, nachdem sie einen von ihm organisierten Auftritt der US-Gruppe Pussycat Dolls für zu vulgär befunden hatten.

Foto: AFP

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden