So, 22. April 2018

"Tussi-Trio"

23.08.2007 10:20

Donald Trump will Lindsay, Britney und Paris

Dieses Trio wäre wirklich infernal: Donald Trump will Britney Spears, Lindsay Lohan und Paris Hilton für die Promi-Ausgabe seiner Show "The Apprentice", in der sich Menschen um einen Job bewerben und sich vor dem Satz "You’re fired" ("Sie sind gefeuert") fürchten. Gut, wirklich arbeiten würde das "Tussi-Trio" wohl nicht, aber für traumhafte Einschaltquoten wäre bestimmt gesorgt.

Wie die „New York Post“ berichtete, hätte Donald Trump mit Britney Spears bereits über einen Auftritt in „Celebrity Apprentice“ gesprochen. Ex-Knastschwester Paris Hilton habe ihrerseits Interesse angekündigt und die sich auf Entzug befindliche Lindsay Lohan wolle der Medienmogul noch diese Woche kontaktieren.

„Wir verhandeln gerade mit Britney. Können Sie sich vorstellen, dass sie das macht?“, fragte Trump Paula Froelich von „PageSix“, „Wir sind nicht sicher, was passieren wird. Sie ist so verdammt durcheinander. Und diese kleine Realityshow, die sie hatte, („Britney and Kevin: Chaotic“ war ein Flop, Anm.) hat nichts gebracht. Aber ihr gefällt die Idee, im Fernsehen zu sein, und ich glaube, sie wäre großartig.“ Auch Paris wolle dabei sein, und man denke darüber nach, aber wisse nicht, ob man es tatsächlich machen solle. Lindsay Lohan wolle er noch diese Woche anrufen und sie fragen.

Abgesehen von diesem möglichen „Tussi-Trio“, wie „PageSix“ Paris, Lindsay und Britney bezeichnete, könnten auch noch Carmen Electra oder George Foreman in der Show dabei sein. „Es gibt mehr als hundert Prominente, die mitmachen wollen“, so Trump.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden