Mo, 19. Februar 2018

Das gab's noch nie

21.08.2007 15:07

Veranstalter Südafrika nimmt an WM-Quali teil

Südafrika wird als erstes Veranstalterland von Fußball-Weltmeisterschaften auch an der gesamten Qualifikation für das Heim-Turnier teilnehmen. Das wurde am Dienstag bestätigt. Die Südafrikaner sind allerdings unabhängig von ihrer Leistung in den Ausscheidungsspielen fix für die Endrunde 2010 qualifiziert. Die WM-Qualifikation wird in der Afrika-Zone in Kombination mit der Vorrunde zum Afrika-Cup im selben Jahr ausgetragen. Daher muss auch Südafrika daran teilnehmen.

Während alle anderen afrikanischen Nationen um Startplätze für beide Turniere spielen, kämpft Südafrika nur um die Teilnahme am Afrika-Cup, der im Frühjahr 2010 in Angola ausgetragen wird. Für Angola geht es demnach nur um die WM-Qualifikation. In drei Quali-Phasen werden die entsprechenden Teilnehmer ermittelt. Sollte Südafrika seine Gruppe gewinnen, würde sich der Gruppenzweite automatisch für die WM-Endrunde qualifizieren.

Afrika stehen 2010 erstmals insgesamt sechs WM-Startplätze zur Verfügung. Schon 2006 hatte der afrikanische Verband (CAF) die Ergebnisse der WM-Qualifikation herangezogen, um die 16 Teilnehmer am Afrika-Cup in Ägypten zu bestimmen.

Als bisher einziger WM-Veranstalter hatte Italien 1934 ein Ausscheidungsspiel bestritten. Der spätere Weltmeister, der in einem höchst umstrittenen WM-Halbfinale in Rom Österreich mit 1:0 besiegen sollte, hatte sich in Mailand gegen Griechenland mit 4:0 durchgesetzt. Zum Rückspiel waren die Griechen gar nicht mehr angetreten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden