Do, 18. Jänner 2018

Real entzaubert

20.08.2007 14:09

FC Sevilla holt den spanischen Supercup

Der FC Sevilla hat einen perfekten Start in die neue spanische Fußball-Saison hingelegt. Die Andalusier gewannen am Sonntagabend im Bernabeu-Stadion gegen den regierenden Meister Real Madrid das zweite Spiel um den nationalen Supercup 5:3 (3:2) und sicherten sich den bereits fünften Titel innerhalb von nur 15 Monaten. Sevilla holte sich den UEFA-Cup 2006 und 2007 sowie den nationalen Cup und den europäischen Supercup. In Italien hat sich am Sonntag den Supercup der AS Roma geholt, der Inter Mailand im eigenen Stadion bezwang.

Nach dem mageren 1:0-Heimerfolg war Frederic Kanoute im Rückspiel der Mann des Abends. Der Stürmer aus Mali traf dreimal, die restlichen zwei Tore des FC Sevilla steuerte der Brasilianer Renato bei. Für das Weiße Ballett, das sich heuer wieder in der Steiermark auf die Saison vorbereitet hatte, erzielten Drenthe, Cannavaro und Ramos die Tore.

Für Real-Trainer Bernd Schuster, der im Finish Pepe durch die Rote Karte verlor, war es die zweite Niederlage gegen die Andalusier innerhalb von zwei Monaten im Bernabeu. Im Juni hatte sich der Deutsche als Feldherr des FC Getafe im Cup-Finale 0:1 geschlagen geben müssen. Das Goldtor erzielte damals übrigens Knaoute, der seinen Vertrag in Südspanien im Sommer bis 2010 verlängert hat.

Italienischer Supercup geht an Roma
In Italien hat der AS Roma den ersten nationalen Titel der Saison erobert. Die Römer sicherten sich am Sonntagabend im Mailander San Siro durch ein 1:0 (0:0) gegen Meister Inter Mailand den Supercup. Das Goldtor gelang Daniele De Rossi zwölf Minuten vor dem Ende aus einem verwandelten Foulelfer.

Der Norditaliener vergaben einige gute Chancen, ehe in der 78. Minute Verteidiger Nicolas Burdisso im Strafraum Francesco Totti zu Fall gebracht hatte und De Rossi den Erfolg des Vizemeisters fixierte. Die Römer, die für die in einer Woche beginnende Serie A gerüstet scheinen, verloren allerdings Ersatzmann Simone Perrotta, der in der 71. Minute an der Seitenlinie stehend, dem Schiri-Assistenten wohl nichts Liebes geflüstert hatte, durch Ausschluss.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden