Do, 18. Jänner 2018

Rieder Messe

18.08.2007 21:03

140 Jahre Faszination

Die Rieder Herbstmesse erweist sich seit dem Jahr 1947 im Zweijahres-Rhythmus in Verbindung mit dem beliebten Volksfest als ein Besuchermagnet. Messedirektor Helmut Slezak erwartet zur heurigen Jubiläumsmesse (1. bis 9. September) mehr als 350.000 Besucher aus dem In- und Ausland.

Denn die Rieder Messe bietet zum 140 Jahr-Jubiläum ein mit Attraktionen gespicktes Programm, das alles Bisherige übertreffen soll. Auch die „Krone“ wird mitten im pulsierenden Messetreiben ein traditioneller Fixpunkt sein.

Die Geburtsstunde der Rieder Messe schlug übrigens am 6. Oktober 1867 in Form eines dreitägigen „Landwirthschaftlichen Ausstellungsfestes“. Der Rieder Druckereibesitzer und spätere Bürgermeister Josef Kränzl kam aus kuriosem Grund auf die Idee: Weil das traditionelle Pferderennen „schlecht besucht war und es an Raufexzessen nie fehlte“ suchte er eine neue Art der „Volksbelustigung“…

Und fand sie in der Riede Messe. Bescheiden war der Anfang: Vier Aussteller präsentierten „Horn- und Federvieh“, 57 Gewerbetreibende boten Waren an, 10 Kreuzer waren als Eintritt zu berappen. Wie heute gab es auch bei der Premiere 1867 eine Attraktion zu bestaunen und zwar in Form eines 9 Fuß (2,70 m) hohen Stückes Braunkohle aus dem Revier des Grafen Arco.

Die Rieder Messe zog von Jahr zu Jahr mehr Besucher an und fand rasch auch das Wohlgefallen des Kaiserhofes. Kaiser Franz Josef I. entsandte 1879 Statthalter Fürst von Metternich samt seinem der Stadt Ried zum Andenken gewidmeten Porträt. Der später in Sarajevo erschossene Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand übernahm 1903 gerne die Schirmherrschaft und spendierte generös einen wertvollen Silberpokal.

Fasziniert über diese 140-jährige Geschichte ist auch Helmut Slezak, der heutige Messedirektor: „So wie in der Vergangenheit wird die Rieder Messe auch in Zukunft ein Wegbereiter für neue Innovationen sein!“

 

 

Foto: Rieder Messe

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden