Do, 19. April 2018

Debüt für Harnik

17.08.2007 16:36

"Hicke" holt Bremen- Legionär ins ÖFB-Team

Der 20-jährige Martin Harnik steht erstmals im A-Kader der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft. Der Werder-Bremen-Legionär wurde von ÖFB-Teamchef Josef Hickersberger für das EURO-Testspiel am 22. August (20:30 Uhr/live in ORF 1) im Wiener Ernst-Happel-Stadion gegen Tschechien einberufen und steht vor seinem Debüt in der A-Auswahl. Dafür fehlt unter anderem der verletzte Kapitän und Panathinaikos-Legionär Andreas Ivanschitz (Bericht in der Infobox).

Harnik hatte zuletzt unter anderem mit starken Auftritten bei der U20-WM auf sich aufmerksam gemacht. "Aber nicht nur deswegen hat er die Einberufung verdient. Er hat auch für die Bremen-Amateure im Cup gegen Köln zwei wichtige Tore geschossen und zuletzt gegen Dinamo Zagreb 15 Minuten gespielt. Nicht viele Österreicher können von sich behaupten, in der dritten Quali-Runde der Champions League gespielt zu haben", erklärte Hickersberger.

Der Teamchef hält große Stücke auf den deutsch-österreichischen Doppelstaatsbürger, der theoretisch bis zu seinem 21. Geburtstag am 10. Juni 2008 noch zum deutschen Nationalteam wechseln könnte. Dies sei aber nicht der Grund für die Nominierung. "Ich habe ihn deshalb geholt, weil er ein Spieler mit großer Schnelligkeit und gutem Zug zum Tor ist. Solche Spieler braucht das Nationalteam." "Wenn er in der Kampfmannschaft von Bremen des Öfteren eingesetzt wird und bei den Amateuren regelmäßig spielt, wird er auch für die EURO ein Thema sein", meinte "Hicke".

Jürgen Macho als Sorgenkind
Ein anderer Deutschland-Legionär bereitet Hickersberger derzeit Kopfzerbrechen. Jürgen Macho wurde zuletzt in Kaiserslautern zum Zweier-Goalie degradiert, steht aber dennoch im ÖFB-Kader. "Derzeit spielt seine Situation noch keine Rolle, denn er hat eine gute Vorbereitung gemacht und viel Spielpraxis bekommen." Für Macho und für alle anderen Team-Anwärter gilt aber, was Hickersberger schon seit seinem Amtsantritt betont. "Es steht fest, dass niemand eine EURO spielen kann, der ein halbes Jahr oder Jahr auf der Bank oder Tribüne sitzt." Der Teamchef deutete an, dass Alexander Manninger im Tschechien-Spiel, für das bisher rund 14.500 Karten abgesetzt wurden, im Tor stehen könnte. "Zuletzt haben Payer und Macho gespielt, also wäre jetzt er an der Reihe."

Außerdem dürfte Hickersberger den Rückkehrer Mörz von Beginn an im zentralen offensiven Mittelfeld einsetzen. "Ich möchte sehen, wie er im Team auf diesem Posten zurechtkommt. In Mattersburg spielt er diese Rolle ausgezeichnet, im Team hat er diese Chance noch selten gehabt." Eine "Selbstverständlichkeit" war nach den Angaben des 59-Jährigen die Nominierung von Salmutters Vereinskollegen und U20-WM-Kapitän Sebastian Prödl.

Vier Innenverteidiger im Aufgebot
Neben dem Steirer stehen in Martin Stranzl, der gegen die Tschechen als Kapitän einläuft, Jürgen Patocka und Martin Hiden gleich vier Innenverteidiger im Aufgebot. "Aber es werden nur zwei von Beginn an spielen", verriet der Coach. Die Nominierung des 1,92 m großen Potacko erfolgte laut "Hicke" unter anderem im Hinblick auf den tschechischen Zwei-Meter-Sturmriesen Jan Koller.

Kader für das EURO-Testspiel gegen Tschechien:

Tor:
Jürgen Macho (Kaiserslautern/11 Länderspiele), Alexander Manninger (Siena/21), Helge Payer (Rapid/12)

Abwehr:
Christian Fuchs (Mattersburg/9/0 Tore), Martin Hiden (Rapid/42/1), Andreas Ibertsberger (Freiburg/10/1), Markus Katzer (Rapid/9/0), Jürgen Patocka (Rapid/1/0), Sebastian Prödl (Sturm Graz/2/0), Joachim Standfest (Austria/21/1), Martin Stranzl (Spartak Moskau/39/2)

Mittelfeld:
Rene Aufhauser (Salzburg/41/9), Christoph Leitgeb Salzburg/11/0), Michael Mörz (Mattersburg/7/0), Thomas Prager (Heerenveen), Klaus Salmutter (Sturm Graz/1/0), Jürgen Säumel (Sturm Graz/4/0)

Angriff:
Martin Harnik (Werder Bremen/0), Sanel Kuljic(Austria/13/2), Roland Linz (Boavista Porto/25/5)

Auf Abruf:
Hans Peter Berger (Ried/0), Cem Atan (Mattersburg/2/0), Johannes Ertl (Austria/5), Markus Weissenberger (Eintracht Frankfurt/25/1), Thomas Wagner (Mattersburg/0)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden