Fr, 19. Jänner 2018

Wilde Szenen

15.08.2007 18:48

Billa-Filiale in Wien ausgeraubt

Wilde Szenen haben sich am Dienstagabend nach einem Überfall auf eine Billa-Filiale in Wien-Ottakring abgespielt. Nachdem der Räuber den Supermarkt in der Wattgasse überfallen hatte, verfolgte ihn ein 30-jähriger Augenzeuge. Laut Polizei drehte sich der Kriminelle plötzlich um und schlug seinem Widersacher mit einer Schusswaffe auf den Kopf. Der Verfolger klagt über leichtes Kopfweh, der Täter entkam.

Der Überfall selbst ereignete sich gegen 19 Uhr. Der Mann kam in den Supermarkt und bedrohte eine 57-jährige Verkäuferin mit seiner Faustfeuerwaffe. Er raubte einen mittelhohen Geldbetrag aus der Kassa. Auf der Flucht kam es dann zu der Auseinandersetzung mit dem Zeugen.

Der Räuber wurde als etwa 25 bis 30 Jahre alt und 1,80 bis 1,85 Meter groß beschrieben und war von mittlerer Statur. Bekleidet war er unter anderem mit einem blauen T-Shirt, einer schwarzen Jogginghose und einer blauen Baseball-Kappe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden