Sa, 21. April 2018

Tod im Autodrom

14.08.2007 23:01

Mädchen erleidet Stromschlag und stirbt

Tragischer Unfall bei einem Volksfest im Norden Portugals: Dort ist eine Sechsjährige in einer Autodrom-Anlage durch einen Stromschlag gestorben. Das Mädchen hatte in der Stadt Oliveira de Azemeis barfuß die Fahrfläche betreten und dabei einen tödlichen elektrischen Schlag bekommen.

Nach Presseberichten vom Dienstag hatten zuvor schon mehrere Benutzer des Autodroms einen leichten Schlag verspürt und die Verantwortlichen informiert. Diese hätten den Klagen jedoch keine Bedeutung beigemessen, hieß es.

Die Polizei ordnete nach dem Vorfall die Schließung des Fahrgeschäfts an. Die örtlichen Behörden wiesen darauf hin, dass die Anlage ordnungsgemäß abgenommen worden sei.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden