Di, 24. April 2018

Lkw umgekippt

14.08.2007 10:48

ÖAMTC-Fahrer von Lastwagen gerammt

Schrecksekunden hat ein ÖAMTC-Pannenfahrer am Dienstag auf der Wiener Außenring-Autobahn, der A 21, erlebt. Er hatte kurz vor 5.00 Uhr bei Gießhübl in Niederösterreich ein defektes Fahrzeug ans Schleppseil genommen, um es auf den Pannenstreifen zu ziehen, als der abgeschleppte Wagen von einem Lastwagen touchiert wurde.

Dem ÖAMTC zufolge dürfte der Kraftfahrer in Folge eines Sekundenschlafes das Gespann vor ihm zu spät gesehen haben. Er verriss den Sattelschlepper, worauf der Anhänger umkippte.

Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Der rechte Fahrstreifen war in Fahrtrichtung Südautobahn durch den umgekippten Anhänger für etwa zwei Stunden blockiert. Um 6.30 Uhr wurden die Aufräumarbeiten abgeschlossen.

Foto: Klaus Kreuzer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden