So, 21. Jänner 2018

Disco-Spritztouren

14.08.2007 08:24

Mit gestohlenem Auto gegen Mauer gekracht

Keiner hat ein Auto besessen, trotzdem haben sie auf Spritztouren nicht verzichten wollen. Also beschlossen vier junge Männer, ein Fahrzeug zu stehlen. Abwechselnd brausten sie durch die Gegend - und zwar wochenlang. Jetzt endeten die wilden Fahrten bei Klosterneuburg an einer Gartenmauer. Nach einer Flucht zu Fuß wurden sie im Wald gefasst.

"Da sind vier Männer aus dem Auto gesprungen und in den Wald gelaufen!" Aufgeregt meldete ein Augenzeuge eines nächtlichen Unfalls seine Beobachtungen. Quietschende Bremsen und ein dumpfer Knall hatten ihn alarmiert. Sofort schickte die Polizeizentrale mehrere Streifen zur Fahndung aus. "Weit sind sie nicht gekommen", sagt ein Beamter stolz.

"Die waren es"
In der Nähe des Unfallortes wurden die Fahnder fündig. Die vier Männer im Alter von 17 bis 20 Jahren leugneten aber, jemals im Fahrzeug gesessen zu sein. "Doch, die waren es", bestätigte der Passant bei einer Gegenüberstellung.

Schon beim ersten Verhör gestand das Quartett wilde Spritztouren zu Discotheken quer durch Wien und - "wenn es schön war" - Ausflüge aufs Land. Bei dem Frontalanprall gegen die Gartenmauer erlitten die drei Türken und ihr rumänischer Freund Verletzungen.

Von Mark Perry, Foto: Andi Schiel

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden