Fr, 20. April 2018

Jagd durch Linz

13.08.2007 20:31

Amoklenker fuhr im Wahn ¿Rallye¿

Drei Polizisten griffen gleichzeitig zur Waffe, um den Amokfahrer vom Linzer Froschberg doch noch stoppen zu können. Ein 59-jähriger Freistädter hatte der Polizei eine mehrere Kilometer lange Verfolgungsjagd durch halb Linz geliefert. Der schizophrene Mühlviertler glaubte im Wahn, er sei Sieger einer Rallyefahrt!

Der Freistädter war bereits im Wagner-Jauregg in Behandlung, dürfte aber in den vergangenen Wochen laut eigener Aussage keine Medikamente mehr genommen haben. Das hatte fatale Folgen, als der geisteskranke Mühlviertler am Sonntagabend in Linz-Urfahr unterwegs war. Er lieferte sich mit einem Polizeiauto eine spektakuläre Verfolgungsjagd, demolierte zuletzt am Froschberg einen Funkwagen und ein Motorrad. Wirklich wie durch ein Wunder war niemand verletzt worden.

Bei der Festnahme deutete der stolz grinsende psychisch Kranke auf ein schnelleres Auto als seinen 22 Jahre alten Opel Corsa und meinte: „Damit hätte ich euch alle verräumt, ihr hättet mich nie erwischt.“

Während der Einvernahme behauptete der Mann, dass er früher Großwildjäger in Afrika gewesen sei. Und als „Motiv“ für seine Amokfahrt gab er an: „Ich will ein Rallyefahrer wie der Raphael Sperrer aus Kirchdorf sein. Heute bin ich Sieger, heute schauen alle auf mich.“ Er wurde vom Amtsarzt in die Linzer Landesnervenklinik eingewiesen.




Foto: Markus Wenzel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden