Mi, 24. Jänner 2018

Bombenalarm

13.08.2007 19:51

Koffer vor Kärntner BZÖ-Zentrale war leer

Ein vor der BZÖ-Zentrale in der Klagenfurter Innenstadt abgestellter Koffer (Bild) hat am Montag für Aufregung gesorgt. Das neben einem Mistkübel deponierte Gepäckstück erregte die Aufmerksamkeit einiger Parteimitarbeiter, die daraufhin die Polizei alarmierten. Die Beamten sperrten das gesamte Areal ab, eine Spezialeinheit des Innenministeriums wurde angefordert, konnte aber am Abend Entwarnung geben.

Der am Montag zu Mittag vor der BZÖ-Zentrale in der Klagenfurter Innenstadt gefundene Koffer war, wie Untersuchungen von Experten des Innenministeriums ergaben, leer.

Während der rund halbstündigen Untersuchung des dunkelblauen Stoffkoffers wurden alle Geschäfte und Lokale in der Umgebung der Parteizentrale geschlossen und die Bewohner der umliegenden Häuser evakuiert. Wer den Koffer neben einem Mistkübel, wenige Schritte vor dem Eingang der BZÖ-Zentrale abgestellt hat, war vorerst nicht bekannt.

Die alarmierte Polizei riegelte die Straßen in der Umgebung des Fundortes ab und forderten ein Expertenteam aus Wien an. Sofort nach dem Eintreffen der Sicherheitskräfte sei das Gebäude an der Ecke 8. Mai Straße - Karfreitstraße evakuiert worden, hieß es.

Vor rund vier Jahren, im Oktober 2003, wurde auf das Parteigebäude Ecke 8.-Mai-Straße - Karfreitstraße, in dem damals noch die FPÖ residierte, ein Brandanschlag verübt. Zur Tat bekannten sich drei junge Männer, die damit gegen die Politik der Haider-Partei protestieren wollten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden