Di, 23. Jänner 2018

Schlepper gefasst

13.08.2007 08:27

Deutscher an Grenze mit Illegaler im Auto verhaftet

Als mutmaßlicher Schlepper ist am Sonntag ein 22 Jahre alter deutscher Staatsbürger am niederösterreichisch-slowakischen Grenzübergang Berg angehalten worden. In einem Hohlraum eines auf ihn zugelassenen Mercedes 230 war nach Angaben der Sicherheitsdirektion eine Ukrainerin versteckt, die illegal nach Österreich gebracht werden sollte.

Beamte der Grenzpolizeiinspektion hatten festgestellt, dass das Auto präpariert war. Die Ukrainerin befand sich hinter der Lehne der Rücksitzbank, wo der originale Tankbehälter des Mercedes entfernt worden war und so ein Hohlraum geschaffen wurde.

Der verdächtige Deutsche hat sich laut Polizei teilweise geständig gezeigt. Er gab an, im Rahmen einer international agierenden Organisation bereits zwei Schleppungen von ukrainischen Staatsbürgern aus der Slowakei bis nach Hainburg durchgeführt zu haben.

Nach Angaben der Sicherheitsdirektion ist der 22-Jährige schon im April in Ungarn bei einer Schleppung ertappt und daraufhin mit einem Aufenthaltsverbot belegt worden. Der junge Deutsche wurde in der Justizanstalt Korneuburg inhaftiert, die Ukrainerin in die Slowakei abgeschoben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden