Do, 18. Jänner 2018

Milde für den Fan

12.08.2007 16:51

16-Jähriger stellt Potter- Übersetzung ins Netz

Ein französischer Schüler, der einfach so das neueste Abenteuer von „Harry Potter“ übersetzt und ins Internet gestellt hat, muss keinen Ärger vonseiten der Autorin Joanne K. Rowling befürchten: Die „Potter-Mutter“ und der französische Verlag Gallimard werden den 16-Jährigen nicht verklagen und auch keine Schadensersatzansprüche stellen. Schließlich handle es sich nicht um organisierte Kriminalität und auch nicht um den Versuch, Profit aus der Übersetzung zu schlagen.

Der Gymnasiast aus dem südfranzösischen Aix-en-Provence hatte einfach aus Spaß „Harry Potter and the Deathly Hallows“ in Windeseile übersetzt und seine Version ins Internet gestellt. Der Verlag Gallimard, der in Frankreich die Rechte an den „Harry Potter“-Büchern hat, hatte daraufhin die Polizei eingeschaltet.

Sie nahm den Schüler fest, er musste eine Nacht auf dem Revier verbringen. Nachdem sich aber herausstellte, dass der 16-Jährige sich nicht bereichern wollte, sondern nur ein Fan des Zauberlehrlings ist, wurden die Ermittlungen eingestellt.

Die illegale französische Version des siebenten und letzten „Harry Potter“-Bandes war wenige Tage nach dem Erscheinen des englischen Originals im Internet aufgetaucht. „Harry Potter and the Deathly Hallows“ war am 21. Juli erschienen. Auf Französisch kommt der letzte Band wie die deutsche Fassung erst Ende Oktober in den Handel.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden