So, 22. April 2018

Batman oder Manga

13.09.2007 21:11

Suzuki zeigt Comic-Auto Kizashi

Haben die Suzuki-Designer zu viel Batman gelesen? Das, was da als Studie auf der IAA präsentiert wird, kann eigentlich nur einem Comic entsprungen sein – oder einer Wolke von etwas, das man (zumindest) im Beisein behördlicher Organe nicht rauchen sollte. Hoffentlich ist man bei Suzuki mutig genug, dieses Auto serienmäßig auf die Straße zu schicken.

Kizashi (hat der Name etwas mit einer Cannabis-Version für Kids zu tun?) heißt die Studie, die Begehrlichkeit weckt. Temperamentvoll, energiegeladen und emotional ansprechend heißt das bei Suzuki. Die wahre Übersetzung für Kizashi ist übrigens „Auftakt, Vorgeschmack“, und das nicht zufällig; denn Kizashi soll das erste Modell der dritten Phase der Weltstrategie des Konzerns sein. Auftakt zu Phase drei also. 

Was bisher nur als comicähnliche Zeichnung zu sehen war, steht jetzt auf der IAA und soll ab 2010 tatsächlich auf der Straße für Aufsehen und steife Hälse sorgen. Wenn der designorientierte Straßenathlet halbwegs hält, was das Concept Car verspricht, kann sich manch anderer verstecken. Aber warten wir ab. Wir haben schon viele Messestars im Schmelztiegel des Massenmarktes verglühen sehen. Aber hoffen kann man ja mal.

Auf jeden Fall gibt die 4,65 Meter lange, 1,95 Meter breite und 1,40 Meter hohe Studie Kizashi Ausblick auf das zukünftige Topmodell des japanischen Autobauers. Ausgestattet ist sie mit einem völlig neu entwickelten 2.0-Liter-Turbo-Diesel-Direkteinspritzer mit Common-Rail-Technik. Um der starken Nachfrage nach höchstmöglicher Umweltverträglichkeit Rechnung zu tragen, ist darüber hinaus ein Hybrid-Antrieb in Planung. Ziel ist hierbei, eine der geringsten CO2-Emissionen in diesem Segment zu erreichen. Ein Elektromotor unterstützt beim Beschleunigen und dient zugleich als Generator, um im Schubbetrieb Bremsenergie in die Batterien einzuspeisen. Wie das Concept Kizashi wird auch das zukünftige Serienmodell im D-Segment über den weiterentwickelten Allradantrieb „Advanced i-AWD (intelligent All-Wheel Drive)“ mit elektromagnetisch gesteuerter Lamellenkupplung verfügen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden