So, 22. April 2018

Seilbahn defekt

10.08.2007 19:51

Passagiere mussten aus Seilbahn abgeseilt werden

Ein technisches Gebrechen hat am Freitag die Raxseilbahn im Gemeindegebiet von Reichenau an der Rax im Bezirk Neunkirchen lahmgelegt. 14 Passagiere mussten am frühen Nachmittag aus 25 bis 30 Metern Höhe von den Gondeln aus abgeseilt werden, berichtete der Gebietsleiter der Bergrettung Niederösterreich Süd, Hans Hirschler.

Der Vorgang dauere rund drei Minuten pro Person. Jeder Fahrgast werde dabei einzeln vom Schaffner an Bord festgeschnallt und abgeseilt. Das dazu nötige Equipment befinde sich von vornherein in den Gondeln.

Die Schaffner seien "sehr gut für so einen Fall geschult", betonte Hirschler. Zweimal pro Jahr werde dies trainiert. Die Passagiere wurden von den Einsatzkräften in Empfang genommen, nachdem sie den Boden - laut Hirschler "schroffes Gelände" - erreicht hatten.

Für den Transport der aus ihrer Zwangslage geretteten Fahrgäste zur Talstation waren Mitglieder der Feuerwehr abkommandiert. Ein Mann mit Hüftproblemen, der sich auf der Bergstation befunden hatte, wurde vom Notarzthubschrauber Christophorus 3 ins Tal gebracht.

In einer Mitteilung des Landesfeuerwehrverbandes hieß es, dass die Bahn durch einen Seilüberschlag gestoppt worden sei.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden