Mi, 25. April 2018

Bundesliga-Runde 6

12.08.2007 22:48

Siege für Sturm Graz und Meister Salzburg

Mit Heimsiegen von Sturm Graz und Meister Red Bull Salzburg sowie einem mageren 1:1 von Tabellenführer SV Mattersburg beim SK Austria Kärnten haben die Samstagsspiele der 6. Runde der T-Mobile Bundesliga geendet.

Red Bull Salzburg - SV Ried
Die Bullen nahmen dank einer Leistungssteigerung nach der Pause doch noch die SV Ried auf die Hörner und entschieden das Duell des Meisters Red Bull Salzburg mit seinem Vize mit 2:0 für sich. Karel Pitak war in der 59. Minute mit einem Hechtkopfball nach einer Idealflanke seines eine Minute vorher eingewechselten tschechischen Landsmannes Patrik Jezek zum Führungstreffer erfolgreich, dem Alex in der 90. Minute das 2:0 zum dritten Saison-Heimsieg der auswärts noch sieglosen Salzburger folgen ließ.

In den ersten 45 Minuten hatten die Oberösterreicher, die ihren dritten und bisher letzten Erfolg in Salzburg (bei zwölf Niederlagen und fünf Remis) in Salzburg vor fünf Jahren gefeiert hatten, durchaus mit dem Favoriten mitgehalten.

SK Sturm Graz - SCR Altach
Sturm Graz hat seine Siegesserie gegen Altach fortgesetzt: Die Steirer feierten gegen den Tabellenletzten einen hochverdienten, allerdings mühsamen 3:1-(1:0)-Erfolg und damit den vierten Sieg en suite gegen die Vorarlberger, die nun schon seit 14 Auswärtsspielen (3 Remis/11 Niederlagen) sieglos sind.

Matchwinner für die Hausherren war der Kameruner Amadou Rabihou: Der Joker, der in der 68. Minute für den an diesem Tag als "Chancentod" agierenden Stankovic eingewechselt wurde, fixierte mit seinem Doppelpack im Finish den Triumph der Grazer, die nun schon seit zehn Runden (je fünf Siege und Remis) ungeschlagen sind.

Die Gastgeber dominierten die Partie vor 10.721 Zuschauern in der UPC-Arena von Beginn weg klar, ließen aber eine ganze Reihe von hochkarätigen Chancen aus. Und diese vergebenen Möglichkeiten rächte sich prompt, denn die inferioren Altacher nützten ihren ersten Schuss aufs Tor gleich zum Ausgleich.

Sturm-Trainer Franco Foda reagierte nach dem Gegentreffer sofort und brachte Rabihou für Stankovic. Der Deutsche bewies damit ein goldenes Händchen, denn der Afrikaner schlug in den letzten Minuten gleich zweimal zu: Zunächst verwertete er nach einem Muratovic-Freistoß aus gut 25 Metern, den Michl ans Aluminum abwehrte, einen Abstauber (85.) und in der Nachspielzeit traf er nach einem blitzschnellen Konter und uneigennützigen Strafraum-Querpass von Haas zum 3:1-Endstand.

SK Austria Kärnten - SV Mattersburg
Für den SV Mattersburg ist die Europacup-Generalprobe am Samstagabend mit einem Unentschieden zu Ende gegangen. Die Burgenländer trennten sich fünf Tage vor dem UEFA-Cup-Zweitrunden-Qualifikationshinspiel beim FC Basel in der 6. Runde der T-Mobile Fußball-Bundesliga im Klagenfurter Stadion Fischl vom SK Austria Kärnten mit 1:1 (1:0) und verteidigten damit die Tabellenführung mit Erfolg.

"Mattersburg-Spezialist" Roland Kollmann schoss seine Elf vor 2.000 Zuschauern in Führung (26.), Thomas "Schutti" Wagner gelang aber noch Mattersburgs Ausgleich (69.). Die Burgenländer blieben damit auch im sechsten Saisonspiel ungeschlagen und erhöhten ihr Punktekonto auf zwölf Zähler. Die Kärntner, die sich gegenüber der Mittwoch-Schlappe bei Rapid Wien etwas verbessert zeigten, sind als Achter nach wie vor im hinteren Tabellendrittel zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden