Mi, 25. April 2018

Kampf um die Kids

13.08.2007 11:21

Brits Cousine soll für Kevin Federline aussagen

Nach Lynne und Jamie Lynn Spears (Britneys Mum und Schwester) will Kevin Federline jetzt noch eine Person aus dem Spears-Clan auf seiner Seite wissen – und ließ Brits Cousine und langjährige Assistentin Alli Sims vorladen, die im Streit ums Sorgerecht gegen Brit aussagen soll. Bereits vergangene Woche hatte Britneys Ex-Mann bei Gericht das Sorgerecht für die beiden Söhne Sean Preston (22 Monate)und Jayden James (11 Monate) beantragt.

Sonntagfrüh gegen drei Uhr hatte es an einer Tür in Los Angeles, hinter der gerade eine Party stattfand, geklingelt. Davor war aber nicht etwa ein später Gast gestanden, sondern Aaron Cohen, Chef von IMS-Security, mit einer wertvollen Fracht: einer Vorladung für Alli Sims, Britneys Cousine und eine Besucherin der Party. Alli sei schockiert über den Erhalt des Briefes gewesen, so ein Augenzeuge, sie habe ihr Gesicht in ihren Händen begraben und laut „Life & Style Weekly“ nur ein „Oh, mein Gott!“ von sich gegeben.

Heißer Infight mit einem 21-Jährigen
Mit der Vorladung will Kevin erreichen, dass Alli, die Britney sei ihren Kindertagen kennt, gegen ihre Cousine aussagt und dem Gericht klarmacht, wie die beiden Kinder bei der 25-Jährigen zu leiden hätten. Doch das dürfte nicht so ganz einfach sein, schließlich habe Alli erst vor kurzem gemeint, was für eine wundervolle Mutter Britney sei und dass sie ihre Söhne mehr als alles andere auf der Welt liebe. Doch ob das etwas hilft, nachdem die Medien voll von den Eskapaden des gefallenen Pop-Engels sind (mehr dazu findest du in der Infobox), die erst vor kurzem in einem heißen Infight der 25-Jährigen mit einem jungen Beachboy in einem Pool gipfelten, den Brit nur wenigen Stunden zuvor kennen gelernt hatte?

Da scheint es kein Wunder, dass es Kevin Federline reicht und Britneys Ex-Mann seine Söhne vor dem Partyleben ihrer Mutter beschützen will. Mittwochnachmittag hat Kevins Anwalt nach US-Medienberichten bei einem Gericht in Los Angeles einen Antrag auf das alleinige Sorgerecht eingereicht.

„Meine Mama schläft mit meinem Ex-Mann“
Doch auch Britney kämpft mit harten Bandagen. Aber nicht etwa, um ihren Ruf zu retten, sondern um den ihres Ex-Gatten zu beschmutzen. Laut dem US-Magazin „Star“ habe Brit Kevin doch tatsächlich unterstellt, eine Affäre mit ihrer Mama (mit der Britney gebrochen hatte, weil sie ihr ihrer Meinung nach in den Rücken gefallen sei und zu Kevin halte) zu haben. Ein Insider: „Britney hat Lynne vorgeworfen, dass sie Sex mit Kevin habe, nur um ihr wehzutun.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden