Mo, 23. April 2018

Wartungsarbeiten

09.08.2007 10:52

Big Ben verstummt für mindestens einen Monat

Londons berühmtestes Wahrzeichen Big Ben macht Pause: Wegen Wartungsarbeiten wird von diesem Samstag 8.00 Uhr an der markante Gong der Uhr am Big Ben, der sonst stündlich ertönt, mindestens für einen Monat verstummen. Auch das viertelstündliche Glockenspiel wird bis September ausgesetzt.

Die Uhr am britischen Parlament - die größte des Vereinten Königreichs - zählt zwar weiterhin die Zeit, doch wird auch sie Samstag früh für einige Stunden ausfallen. Um Punkt 9.00 Uhr sollen sich Arbeiter abseilen und, wie alle fünf Jahre, die Oberfläche polieren.

Die Wartungsarbeiten werden wegen des anstehenden 150-jährigen Jubiläums des Turms im Jahr 2009 durchgeführt. Die Uhr ist bekannt für ihre Verlässlichkeit und hatte bisher nur wenige größere Aussetzer - zuletzt versagte 1976 die Technik, und die Uhr blieb für längere Zeit stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden