Mi, 17. Jänner 2018

Schläger-Typ

28.08.2007 12:07

Mel Bs Ehemann ist angeblich gewalttätig

Ziemlich überraschend erreichte uns die Nachricht, dass Spice Girl Melanie Brown bereits am 6. Juni den Filmproduzenten Stephen Belafonte geheiratet hat. Jetzt berichten britische Medien, dass der neue Spice-Ehemann ein schlimmer Finger sein dürfte. Laut Mirror hat Belafonte eine seiner Ex-Freundinnen brutal verprügelt.

Der Vorfall ereignete sich laut der Zeitung im Mai 2003 in Belafontes Haus in Beverly Hills. Der „Thank You For Smoking“-Produzent dürfte dem Bericht zufolge im Zuge eines heftigen Streites auf seine damalige Freundin Nicole Contreras eingeprügelt und sie verletzt haben. Rasend vor Wut zerstörte er dann auch noch das Mobiltelefon der Anwältin. Belafonte – der eine gemeinsame Tochter mit Contrera hat – wurde nach dem Vorfall wegen Gewalttätigkeit angeklagt. Das Gericht verurteilte ihn zu einem Jahr Gefängnis auf Bewährung, außerdem musste er an einem Programm gegen häusliche Gewalt teilnehmen. 

Mel B soll trotz der Vorgeschichte ihres Mannes fest zu ihm halten. Bekannte berichten, dass Mel bereits vor der Hochzeit gewusst hat, dass Stephen nie ein Engel war. Für sie sei er ihr Fels in der Brandung, der ihr geholfen hat, durch die schwierige Vaterschaftsklage gegen Eddie Murphy zu kommen. 

Murphy zahlt Unterhalt
Mel B, auch bekannt als „Scary Spice“, hat neben einem Kind aus erster Ehe im April Töchterchen Angel Iris bekommen. Eddie Murphys leibliche Tochter, wie ein DNA-Test ergab. Denn Murphy hatte monatelang abgestritten, der Vater des vier Monate alten Mädchens zu sein.

Nur wenige Tage nach einer Klage des Spice-Girls hatte der US-Komiker schließlich vergangene Woche die Vaterschaft von Angel Iris anerkannt. Wie "People" berichtete, bezahlte der Mime bereits Unterhalt und kam auch für Ausgaben seiner Ex-Freundin während der Schwangerschaft auf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden