Di, 16. Jänner 2018

Irrer Tierquäler

08.08.2007 13:24

¿Kuh-Schlitzer¿ treibt im Flachgau sein Unwesen

Die Angst vor einem irren "Kuh-Schlitzer" geht im Salzburger Flachgau um! Wie erst jetzt bekannt wurde, treibt bereits seit zwei Jahren ein noch unbekannter Tierquäler sein Unwesen. Nun kam es auf der Viehweide eines 43-jährigen Landwirtes in Lamprechtshausen erneut zu einem Vorfall. Vermutlich mit einem Messer schlitzte der offenbar geistesgestörte Täter einer Milchkuh den Bauch auf. Jetzt läuft eine Polizei-Fahndung.

"Uns sind diese schrecklichen Fälle bekannt", sagt der Flachgauer Amtstierarzt Andreas Buchner im "Krone"-Gespräch. Der Veterinär ist schockiert: "Die Tat eines Wahnsinnigen." Das Tier überlebte.

Fünfter Fall
Auffallend ist, dass sich die Vorfälle auf Weidegebieten rund um Lamprechtshausen beschränken. Und es ist bereits das fünfte Mal, dass ein Tier verletzt wurde. 

"Diesmal traf es einen 43-jährigen Landwirt im Ortsteil Loipferding", sagt ein Polizist. "Er verwendete dabei einen scharfen Gegenstand." Vermutlich handelte es sich um ein Messer. "Die Beweisführung läuft", so der Amtstierarzt. "Wir haben aber noch keine Anhaltspunkte", meinen die ermittelnden Beamten: "Es sind immer verschiedene Tiere von mehreren Bauern verletzt worden..."

Möglicher Hintergrund der blutigen Attentate: Ein abartig veranlagter "Kuh-Schlitzer". Ähnliche Vorfälle bei Pferden gab es bereits im nahen Oberösterreich.

Von Harald Brodnig, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden