So, 22. April 2018

Ekelige Handy-Bilder

08.08.2007 10:09

Schülerin für Sexfilm missbraucht!

Nur drei und vier Monate bedingte Haft fassten zwei Burschen (15 und 16) aus Freistadt aus, die eine betrunkene 13-Jährige sexuell missbraucht und dabei mit den Handys gefilmt hatten. Solch grausige Mini-Videos werden leider immer beliebter. Im Bezirk Vöcklabruck wurden sieben Hauptschüler nach „Dreharbeiten“ erwischt.

Die Verurteilten hatten - wie berichtet - im Frühjahr in Freistadt mit einem Zwölfjährigen eine betrunkene 13-Jährige sexuell missbraucht und gefilmt. Die beiden älteren, schon strafmündigen Täter fassten für die „pornografische Darstellung von Unmündigen“ beim Linzer Landesgericht die bedingten Strafen aus, das Mädchen wird in einem sozialpädagogischen Heim betreut.

Doch der schlimme Vorfall war kein Einzelfall: Im Bezirk Vöcklabruck gingen drei Hauptschülerinnen auf eine 13-Jährige los und verprügelten sie, während vier Burschen mit den Handys dieses so genannte „Happy Slapping“ filmten.
Die Mutter des Opfers ging zur Polizei. Als die Beamten die Mobiltelefone der Bande beschlagnahmten, fanden sie ein Sammelsurium des Schreckens: Videos, die zeigen, wie eine Oma vergewaltigt wird, wie ein Mann geköpft und wie Sodomie betrieben wird.

Die Eltern waren ahnungslos. Die 13- bis 14-Jährigen wurden angezeigt, auch das Jugendamt ist eingeschaltet.







Symbolfoto: Klemens Groh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden