Do, 18. Jänner 2018

Brand im Zimmer:

06.08.2007 19:54

Patrik (15) rettet drei Brüder!

Er ist der Held des Tages: Patrick Leitgebel (15) aus Hohenzell rettete seinen drei Brüdern das Leben, als plötzlich ein Feuer im Kinderzimmer ausbrach. Dann alarmierte er die Feuerwehr und lief selbst noch einmal ins Haus, um zu löschen. Jetzt liegt er mit leichter Rauchgasvergiftung im Krankenhaus Ried.

“Ich habe unten gerade die Küche aufgewischt, da hat der Raffael gerufen, dass es raucht. Sofort bin ich rauf und habe gesehen, dass es in meinem Zimmer brennt. Da habe ich alle rausgejagt, die haben gerade Nintendo gespielt“, berichtet der tapfere Jungfeuerwehrmann.
Er brachte Raffael (8), Lukas (7) und den kleinen Gabriel (4) zur Nachbarin in Sicherheit, lief zurück ins Haus, wollte löschen. Dabei atmete er selbst Rauch ein.


Als die Feuerwehr Hohenzell eintraf, kam Patrick mit Rauchgasvergiftung ins Rieder Spital, darf heute wieder nach Hause. Wo er dort schläft, ist unsicher: „Der obere Stock ist verraucht. Wir müssen uns unten ein Lager einrichten bis oben wieder alles hergerichtet ist“, seufzt Mutter Martina.
Der Schaden beträgt 40.000 Euro, die Ursache war ein elektrischer Defekt.

 

 

 

 

 

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden