Mo, 22. Jänner 2018

Bergunfall

06.08.2007 19:39

Mann überlebt 70-Meter- Absturz am Großglockner

Eine lose Steinplatte ist am Montag Auslöser für einen schweren Bergunfall am Großglockner in Osttirol gewesen. Ein 24-jähriger Oberösterreicher, der mit seinem Vater auf dem Weg zum Gipfel war, verlor das Gleichgewicht und stürzte 70 Meter in die Tiefe. Der Mann überlebte den Sturz schwer verletzt.

Die Bergsteiger waren beide unangeseilt im unteren Teil des Stüdlgrates, wobei der Vater seinem Sohn voraus kletterte. Eine alarmierte Hubschrauber-Crew barg den Verunglückten und flog ihn ins Bezirkskrankenhaus Lienz.

Wienerin am Grimming abgestürzt
Eine 43 Jahre alte Wienerin ist beim Wandern in der Obersteiermark abgestürzt und dabei ihren erlittenen Verletzungen erlegen. Dies berichtete am Montag ein Alpinpolizist. Die Frau war bereits Sonntag früh zu ihrer Tour auf den 2.351 Meter hohen Grimming (Bezirk Liezen) aufgebrochen. Als sie sich Sonntagabend nicht wie vereinbart bei ihrer Tochter meldete, alarmierte diese die Einsatzkräfte. Am Montagnachmittag fanden die Suchmannschaften die Leiche der Frau.

Die 43 Jahre alte Wienerin war von ihrer Unterkunft in Lessern im Gemeindegebiet von Pürgg-Trautenfels bereits um 6.00 Uhr aufgebrochen und mit ihrem Auto zu einem Parkplatz am Kulm nordöstlich des Grimming gefahren. Von dort dürfte sie etwa eine Stunde unterwegs gewesen sein, als sie einen Windwurf am Weg umgehen wollte und dabei vom Steig abkam. Die Frau geriet in felsiges, unwegsames Gelände und stürzte dabei ab.

Nach der Alarmierung begannen noch Sonntagabend 30 Bergrettungsleute und fünf Alpinpolizisten, unterstützt von einem Hubschrauber des Innenministeriums, mit der Suche. Die Frau wurde am frühen Montagnachmittag vom Helikopter aus entdeckt und per Seil geborgen und ins Tal geflogen. Laut dem Alpinpolizisten war die Frau bergerfahren und ist auch gut ausgerüstet gewesen. Man vermutet, dass der Unfall beim Aufstieg passiert ist - im Gipfelbuch war die Frau nicht eingetragen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden