Mi, 22. November 2017

Aufreger Windräder

30.12.2008 15:06

Zerstören die Rotorentürme das Landschaftsbild?

Die rund 100 Meter hohen Windräder sorgen oft für hitzige Diskussionen an Niederösterreichs Stammtischen. Ob Fluch oder Segen, darüber gehen die Meinungen auseinander. Befürworter heben die Produktion von "sauberer Energie" hervor. Hauptkritikpunkt der Windkraftgegner ist die "Verschandelung" der Landschaft. Doch zerstören Windparks wirklich das Landschaftsbild?

In Niederösterreich stehen mit 338 Rotorentürmen (Jahresanfang 2008) mehr als die Hälfte aller Windkraftanlagen in Österreich. Der dadurch erzeugte Strom deckt rund zehn Prozent des NÖ-Gesamtbedarfs ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden