Do, 18. Jänner 2018

Schlaue Jungfrauen

06.08.2007 13:06

Intelligente Jugendliche haben viel später Sex

Besonders intelligente Jugendliche sammeln deutlich später erste sexuelle Erfahrungen als ihre nicht ganz so schlauen Alterskollegen – das beweist eine US-Untersuchung ganz deutlich. Der Studienautor stellt auch eine Reihe von Überlegungen an, warum das so ist.
US-Forscher Tylen Cowen untersuchte zwei Gruppen: Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren und Studenten, die älter als 19 sind. Schon bei den jüngeren zeigte sich deutlich: Besonders intelligente Jugendliche stürzen sich nicht frühzeitig in ihr erstes sexuelles Abenteuer. Ein IQ zwischen 120 und 130 bedeutete, dass die Jugendlichen rund dreimal häufiger noch nie Sex hatten als ihre Alterskollegen mit IQ 100. Je höher der IQ noch darüber hinaus kletterte, desto mehr stieg auch die Jungfräulichkeits-Rate.


Ganz ähnlich die Situation bei den Studenten: Zwar hatten 87 Prozent aller Stundenten bereits Sex, in den Elite-Unis liegt die Rate aber bloß bei 59 Prozent. Im berühmten "Massachusetts Institute of Technology" hatte fast die Hälfte (49 Prozent) noch nie Sex.


Mathematiker dem Sex abgeneigt
Cowen untersuchte auch nach Studienfächern und entdeckte erstaunliche Unterschiede: Unter Kunststudenten fanden sich fast gar keine Jungfrauen, aber 83 Prozent der Studenten der Fächer Biochemie und Mathematik hatte noch keine sexuellen Erfahrungen gesammelt.


Warum bloß?
Der Studienautor bietet mehrere Erklärungsmodelle: Intelligente Jugendliche konzentrieren sich möglicherweise eher auf ihre geistigen Interessen statt auf Sex. Vielleicht haben es intelligente Menschen auch schwerer, Sexualpartner zu finden – teils, weil sie keine athletischen Sportler sind, teils, weil sie wählerischer sind, so Cowen. Denkbar auch, dass bei Intelligenten die Probleme und Gefahren, die von Sex ausgehen, im Kopf präsenter als bei anderen Menschen sind.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden