So, 21. Jänner 2018

Grausiges Unglück

06.08.2007 11:32

Ving Rhames' Hunde bissen Angestellten tot

Blutiges Drama im Garten des US-Schauspielers Ving Rhames, bekannt aus „Pulp Fiction“ und „Mission: Impossible“: Ein Angestellter des Hollywood-Stars ist offenbar von zwei Hunden seines Arbeitgebers zu Tode gebissen worden.

Der Hollywood-Star Rhames besitzt vier Hunde, die frei auf seinem Grundstück in Los Angeles herumlaufen – und normalerweise auch friedlich mit den Kindern des Mimen (5 und 7 Jahre) spielen. Doch diesmal waren die Vierbeiner, zwei brasilianische Doggen und zwei Mastiffs, die jeweils rund 90 Kilogramm wiegen, anscheinend nicht auf Spielen aus.

Tiefe Bisse am ganzen Körper
Zwei der vier Hunde haben den 40 Jahre alten Hausmeister Rhames’, der sich bereits seit zwei Jahren unter anderem um die Tiere kümmerte, laut Polizei aus noch nicht geklärter Ursache angefallen und zu Tode gebissen. Nachbarn hätten den leblosen Körper des Mannes später gefunden. Die Leiche des Angestellten sei am ganzen Körper von tiefen Bissen übersät gewesen, so ein Polizeisprecher in Los Angeles.

Der Hollywood-Star selbst sei zum Zeitpunkt des Unglücks nicht zu Hause gewesen, er habe sich zu Dreharbeiten zu „The Tournament“ in England aufgehalten. Die Hunde wurden vom tierärztlichen Dienst eingefangen und in Quarantäne gesteckt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden